Blogger schenken Lesefreude – das 4. Jahr. Wirklich? Ja, so ist es. Aus einer ganz kleinen Idee entstand dieses wundervolle Projekt; damals, in einem Jahr, in dem die Aktion Lesefreunde der Stiftung Lesen aussetzte und wir einsprangen, um dennoch Lesefreude zu schenken.

Im ersten Jahr allein schenkten über 1000 Blogger, Verlage, Autoren, Buchhandlungen, Firmen und wer weiß nicht noch alles Lesefreude, in dem sie ein (oder mehrere) Bücher ihrer Wahl verschenkten. Die Aktion wurde größer als wir, Christina und Dagmar, die beiden Initiatorinnen, es sich jemals erträumt hätten.

Im zweiten Jahr waren es auch wieder fast 1000 Teilnehmer, die Lesefreude schenkten, und das, obwohl die Stiftung Lesen wieder mit ihrer Aktion am Start war. Im letzten Jahr waren es auch noch einmal rund 700 Teilnehmer, die Bücher zum Welttag des Buches verschenkten.

Da Dagmar und ich  neben unseren zahlreichen Blogaktivitäten auch noch ein Leben haben (offline und so), haben wir uns im letzten Jahr Sonny mit ins Boot geholt. Sie hat uns wundervoll unterstützt und tut es auch in diesem Jahr wieder (Danke dafür!).

Alles geht also weiter und trotzdem ist das hier ein Neustart. Durch eine Attacke auf unsere Webseite war ein kompletter Relaunch nötig und möglich – wir sehen das als einmalige Chance! Wir können Blogger schenken Lesefreude ein wenig verändern. In den letzten Jahren ist dieses Event doch zu einem reinen „Gewinnspiel-Marathon“ mutiert. Sicher ist es gut, wenn Menschen lesen, weil sie am Welttag des Buches ein Buch gewonnen haben, aber man kann Lesefreude auch anders schenken. Und dieses anders wollen wir mit euch ausprobieren, wir wollen noch offener für neue Ideen und für eure kreativen Ansätze werden.

Wie? Das verraten wir NOCH nicht, aber bald versprochen.

Was denkt ihr, wie man Lesefreude schenken kann? Und noch viel wichtiger: was bedeutet das eigentlich: Lesefreude schenken?

Blogger schenken Lesefreude ist nicht unsere, sondern eure Aktion. Wie soll Blogger schenken Lesefreude 2016 aussehen?